Entsorgung von Altmedikamenten

Früher (bis 2006) wurden Medikamente über die Apotheken entsorgt. Der Müll wurde aufwendig in Papier, Blister, Gläser und  Tabletten getrennt und anschließend in einer zentralen Müllverbrennung in Deutschland vernichtet. Da aber inzwischen die flächendeckende Entsorgung der grauen Mülltonne in die Müllverbrennung gewährleistet ist, sollen die Medikamente als Siedlungsabfall einfach weggeworfen werden. Der Wetteraukreis (FB) bittet um die Entsorgung am Schadstoffmobil, während das Bundesgesundheitsministerium für die graue Mülltonne plädiert.

Damit keine Kinder zu Schaden kommen, bitte ich bei der Entsorgung auf undurchsichtige Beutel zu achten, die möglichst erst am Tag der Leerung tiefer in der Tonne versenkt werden.